Oft gestellte Fragen

 

Ein Angehöriger von Ihnen liegt im Krankenhaus und soll entlassen werden, ist aber noch pflegebedürftig

 

Welche Möglichkeiten gibt es, ihn zu Hause zu versorgen?

Wir versorgen Patienten im Rahmen der häuslichen Krankenpflege, dies wird nach Stunden berechnet. Voraussetzung ist eine Verordnung vom Krankenhausarzt (i.d.R. über den Sozialdienst) oder von Ihrem Hausarzt und die Genehmigung durch ihre Krankenkasse.


Wir versorgen Patienten im Rahmen der Behandlungspflege, diese wird vom Krankenhausarzt ( i. d. R. über Sozialdienst) oder vom Ihrem Hausarzt verordnet und muß von Ihrer Krankenkasse genehmigt werden.

 

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Von Ihrer Krankenkasse genehmigte Behandlungspflege und häusliche Krankenpflege ist für sie kostenfrei.

Bei vorliegender Pflegestufe versorgen wir Patienten im Rahmen der Pflegeversicherung, wobei wir die individuelle Pflege mit den Patienten und Angehörigen nach Ihren Bedürfnissen ausrichten.


Im Rahmen von Privatvereinbarungen übernehmen wir alle Pflegemaßnahmen, die sie als Patient oder Angehöriger mit uns absprechen.


Im Rahmen der Pflegeversicherung und Privatvereinbarungen besprechen wir im Vorwege alle auf sie zukommenden Kosten und unterbreiten Ihnen einen kostenfreien Kostenvoranschlag.

 

Wie erhalte ich oder ein Angehöriger eine Pflegestufe?

Anträge erhalten sie bei Ihrer Krankenkasse, bei der Antragstellung sind wir Ihnen behilflich.

Befinden Sie oder ein Angehöriger sich noch in der Klinik, besteht die Möglichkeit der Eileinstufung, weil diese i. d. R. durch den Sozialdienst im Krankenhaus beantragt werden kann. Diese Einstufung ist befristet und wird dann in ihrer Häuslichkeit durch den MdK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) überprüft.

Auch Ihr Hausarzt hat die Möglichkeit, eine Eileinstufung für seine Patienten bei Ihrer Pflegekasse zu beantragen, sprechen sie ihn darauf an.

 

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn ein Erziehungsberechtigter ins Krankenhaus muss und Kinder zu versorgen sind?

Ihr Hausarzt oder im Notfall der Krankenhausarzt (i. d. R. über Sozialdienst) hat die Möglichkeit eine Verordnung über eine hauswirtschaftliche Versorgung auszustellen. Diese wird nach Stunden pro Tag ausgestellt und muss von Ihrer Krankenkasse genehmigt werden.

Wir beschäftigen erfahrene Hauswirtschaftlerinnen, die auch Erfahrung mit der Betreuung von Kindern haben.

 

Wie oft kann der Pflegedienst mich oder einen Angehörigen pro Tag versorgen?

Wir sind in der Lage, unsere Pflegebesuche nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu organisieren und besprechen mit Ihnen, ob die entstehenden Kosten über die Pflegeversicherung abgedeckt werden.

 

Wie bekomme ich oder meine Angehörige die notwendigen Hilfsmittel?

Die Hilfsmittel können bei Krankenhausaufenthalt schon im Voraus über dem Sozialdienst beantragt und dann geliefert werden.

 

 

x

 

FAQ



Ist die passende Antwort zu Ihrer Frage nicht dabei?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Hier gelangen Sie zu unseren

Kontaktdaten.